Sozialprojekte 2017 im Überblick


Projekt 1: Sexuelle Gewalt in SRI LANKA – Wohnzentrum für minderjährige Mädchen

Bildnachweis: Copyright Round Table Sri Lanka

 

In Sri Lanka haben besonders Frauen und Mädchen unter den Folgen des jahrzehntelangen Bürgerkrieges zu leiden. Vergewaltigung, häusliche Gewalt und Misshandlungen sind im südasiatischen Land weit verbreitet, die oftmals minderjährigen Opfer werden gesellschaftlich geächtet und in äußerst prekären Umständen ihrem Schicksal überlassen. Der Service Club Round Table arbeitet derzeit gemeinsam mit der Stiftung zur Re-Integration für Opfer sexueller Gewalt am Aufbau eines Wohn- und Rehabilitationszentrums für betroffene Mädchen. Dort sollen sich die jungen Frauen im Alter von 10 bis 18 Jahren in sicherer, geschützter Umgebung von ihren Traumata erholen können und Dank eines umfassenden 3-Monatsprogrammes auf eine selbstbestimmte Zukunft vorbereitet werden. Ein weiterer Schwerpunkt ist die Begleitung während der langwierigen Gerichtsprozesse, die Zusammenarbeit mit örtlichen Kinderschutzbehörden und Kampagnen zur Verbesserung der gesellschaftlichen und politischen Situation Betroffener. Das Wohnzentrum entsteht in Sri Lankas Hauptstadt Colombo und bietet Platz für 15 Mädchen. Mit einem Teil des Verkaufserlöses aus den Kalenderverkäufen GAIA 2017 soll ein wesentlicher Beitrag zur Realisierung dieses Projektes beigetragen werden.

 

Bildnachweis: Copyright Round Table Sri Lanka

 


Projekt 2: SCHRITT FÜR SCHRITT – Therapieprogramm zur Förderung schwerstbehinderter Kinder

Bildnachweis: Copyright Verein "Schritt für Schritt"

 

 

Der Verein „Schritt für Schritt“ bietet behinderten Kindern Therapien, deren Kosten  - im Gegensatz zu anderen Österreichischen Bundesländern - in Tirol weder von der Krankenkasse noch seitens des Landes Tirol übernommen werden. Die so genannte „Konduktive Förderung nach Dr. András Petö“ ist keine Therapie im traditionellen Sinne, sondern vielmehr ein ganzheitliches Therapiekonzept. In mehreren Kleingruppen werden vor allem motorische Grundfähigkeiten, intellektuelle und soziale Fähigkeiten, sowie lebenspraktische Kompetenzen gefördert. Ziel ist es, entwicklungsverzögerte oder behinderte Kinder und Jugendliche durch ein ganzheitliches Förderprogramm auf ihrem Weg zu größtmöglicher Selbstständigkeit zu unterstützen. Durch das gemeinsame Lernen und Erleben mit anderen fühlen sich die Kinder geschützt und geborgen, die positive Gruppendynamik motiviert und macht Mut. Der Verein bietet außerdem eine umfassende Beratung und Unterstützung für Eltern und Angehörige betroffener Kinder an. Mit einem Teil des Verkaufserlöses aus den diesjährigen Kalenderverkäufen soll 17 teils schwerstbehinderten Kindern eine Therapie von mindestens einem Monat ermöglicht werden. 

 

Weitere Infos zum Verein "Schritt für Schritt" finden Sie hier: www.schrittfuerschritt.at

 

Bildnachweis: Copyright Verein "Schritt für Schritt"

Newsletter Anmeldung

addClass to upper element


downbutton - dieses Scipt bitte nicht ändern!

#start

#start

smooth scroll init

facebook pixel Code