2004 - 2020 - Sozialprojekte Historie


2004 / Peru, Tamshiyacu

Unterstützung eines Agrarprojektes für alleinerziehende Mütter in Zusammenarbeit mit der österreichischen Honorarkonsulin Eva Zingerle. (€ 5.000,-)

 

2004 / Peru, Tamshiyacu

Finanzielle Unterstützung für einen Schul- und Kindergartenbau sowie für einen Werkstattbetrieb. Koordination: Don Agustin Rivas Vasques. (€ 2.000,-)

 

2005 / Südafrika, Umhlanga

Errichtung von Schule und Betreuungsstellen für hilfsbedürftige Aidswaisenkinder im Round Table-Projekt „Khulani Children´s Shelter“. (€ 15.000,-)

 

2006 / Sri Lanka

„Regaining the Smile“ - Wiederaufbau von Schulinfrastruktur nach der verheerenden Tsunami-Katastrophe.

(€ 5.000,-)

 

2007 / Nepal, Biratnagar

Wiederherstellung bzw. Renovierung von Klassenzimmern der „Saraswati Sadan Primary School“ unter der Leitung von Round Table. ( € 3.000,-)

 

2007 / Österreich, Osttirol

Gemeinsam mit der Polizeigewerkschaft kann einem in Not geratenen und alleinstehenden Familienvater mit seinen drei Kindern geholfen werden. (€ 4.000,-)

 

2008 / Kenia, Mombasa

Im Round Table-Projekt „Week of Healing“, führten Fachärzte und Chirurgen drei Wochen lang kostenlose, lebensrettende Operatinen durch. (€ 12.000,-)

 

2008 / Österreich, Innsbruck

Gemeinsam mit der Polizeigewerkschaft kann einem im Dienst schwer verwundeten Polizeibeamten geholfen werden. (€ 1.000,-)

 

2008 / Österreich, Innsbruck

Finanzielle Unterstützung für in Not geratene Menschen in Zusammenarbeit mit den Vinzi-Gemeinschaften Tirol.

(€ 1.000,-)

 

2009 / Äthiopien

In Zusammenarbeit mit den beiden Menschenrechtsaktivisten Rüdiger Nehberg und Annette Weber kann eine „Fahrende Krankenstation“ im Kampf gegen die Genitalverstümmelung von Mädchen und Frauen mitfinanziert werden. (€ 11.000,-)

 

2009 / Nepal

Kostenbeitrag zur Unterstützung des Round Table-Projektes „Nepal - Gesundheitszentrum - Children health poste“. (€ 3.000,-)

 

2009 / Österreich

Gemeinsam mit der Polizeigewerkschaft kann einem in Not geratenen Polizeibeamten geholfen werden. (€ 700,-)

 

2010 / Sambia, Itawa

Erneuerung der veralteten Therapiegeräte in einem Rehabilitationszentrum für physisch und psychisch kranke Menschen. (€ 10.000,-)

 

2010 / Äthiopien, Danakilwüste

Projekt der Menschenrechtsaktivisten Rüdiger Nehberg und Annette Weber zur Bewusstseinbildung im Kampf gegen die Genitalverstümmelung von Mädchen und Frauen. (€ 5.000,-)

 

2010 / Österreich, Wien

Unterstützung des von Round Table 37 initiierten Sozialprojekts „Sport im Grünen Kreis“ für drogenabhängige Menschen. (€ 1.000,-) 

 

2011 / Kambodscha, Siem Reap

Gemeinsam mit der Kulturinitiative „Ubuntu“ wird das SOS-Kinderdorf „Ankor - Siem Reap“ in den Bereichen Betreuung und Bildung unterstützt. (€ 10.000,-)

 

2011 / Sri Lanka

Round Table Hilfsprojekt „Have U Heard“ für taube und hörbehinderte Menschen.  (€ 2.000,-)

 

2011 / Österreich, Wien

Projekt „Sport im Grünen Kreis“ für drogenabhängige Menschen. (€ 1.000,-)

 

2012 / Mauritius

Round Table-Projekt zur Bekämpfung des Analphabetismus durch Finanzierung von Sehtests für Kinder und Anschaffung von Brillen nach Bedarf. (€ 9.000,-) 

 

2012 / Österreich, Wien

Kostenbeitrag des von Round Table 37 initiierten Sozialprojekts „Sport im Grünen Kreis“ für drogenabhängige Menschen. (€ 1.000,-) 

 

2012 / Mexiko, Chiapas

In einem Schul- und Kulturprojekt in Zusammenarbeit mit dem Maya-Experten Jens Rohark werden die Druckkosten für das „Legendenbuch des Chan Kin Viejo“ übernommen und in den Dörfern der Maya verteilt. Die Aktion dient dem Erhalt des kulturellen Erbes der Lacandonen. (€ 2.700,-)

 

2013 / Philippinen, Panay

In Kooperation mit der „Let Us Care Foundation“ wird die Einrichtung „Home for Girls“ bei der Schaffung weiterer Heimplätze für in Not geratene Mädchen unterstützt. (€ 10.000,-)

 

2013 / Nepal

Finanzieller Beitrag für den laufenden Betrieb des Round Table-Gesundheitszentrums „Children Health Poste“, wo inzwischen rund 9.000 Kinder und Jugendliche medizinische Hilfe in Anspruch nehmen konnten. (€ 4.000,-) 

 

2013 / Österreich, Wien

Kostenbeitrag des von Round Table 37 initiierten Sozialprojekts „Sport im Grünen Kreis“ für drogenabhängige Menschen. (€ 750,-)

 

2014 / Südafrika

Das Izulu Orphan Project von Round Table betreut rund 1.600 Waisenkinder in über 700 Pflegefamilien. Der Erlös wird direkt in das erste Krisenzentrum vor Ort eingebracht, um den dortigen Kindern geregelte Mahlzeiten, medizinische Behandlungen und eine grundlegende Schulbildung zu ermöglichen. (€ 10.000,-)

 

2014 / Philippinen, Panay

In Zusammenarbeit mit der „Let Us Care Foundation“ werden finanzielle Mittel der Einrichtung „Home for Girls“ zur Schaffung weiterer Heimplätze für in Not geratene Mädchen zur Verfügung gestellt. (€ 5.000,-)

 

2015 / Mongolei, Ulanbaatar

Der Verein „Freundeskreis Mongolei“ hilft körperlich und geistig behinderten Kindern und Jugendlichen in der Hauptstadt der Mongolei. (€ 11.000,-)

 

2015 / Philippinen

Hilfsprojekt für die Opfer des Taifuns auf den Philippinen. Für mindestens zwei Familien wird jeweils ein neues, sicheres Haus errichtet. (€ 5.000,-)

 

2015 / Uganda

Mit einer gezielten Unterstützung für ein bedrohtes Pygmäenvolk werden Wasseraufbereitungsgeräte samt entsprechenden Schulungen für die betroffenen Familien finanziert. (€ 10.000,-)

 

2015 / Österreich

Gemeinsam mit SOS Kinderdorf und der Kulturinitiative „Ubuntu“ werden jugendliche Flüchtlinge, die in Tirol ein neues Zuhause gefunden haben,  finanziell unterstützt. (€ 6.000,-)

 

2016 / Nepal

2015 wurden die Bewohner Nepals zu Opfern schwerer Erdbeben. Das Projekt fördert den Wiederaufbau eines funktionierenden Schulssystems (€ 8.000,-)

 

2016 / Österreich

Christoph Krimbacher kam mit einer schweren motorischen und geistigen Mehrfachbehinderung zur Welt.  Um auch in Zukunft daheim im Kreise der Familie betreut werden zu können, werden Christoph und seine Familie finanziell unterstützt. (€ 8.000,-)

 

2017 / Sri Lanka

Bau eines Wohnzentrums für Frauen und Mädchen die Vergewaltigung, häusliche Gewalt und Misshandlungen erfahren haben. Das Haus soll 15 Mädchen Platz bieten. (€ 5.000,-) Weitere Infos >>>

 

2017 / Mongolei

Der Verein „Freundeskreis Mongolei“ hilft körperlich und geistig behinderten Kindern und Jugendlichen in der Hauptstadt der Mongolei. (€ 3.000,-)

 

2017 / Österreich
Der Verein „Schritt für Schritt“ bietet behinderten Kindern Therapien. Mit dem Spendenbetrag soll 17 teils schwerstbehinderten Kindern eine Therapie von mindestens einem Monat ermöglicht werden. (€ 8.000,-)  Weitere Infos >>>

 

2018 / Südafrika
Die NGO "Freshbox" versorgt über 700 Kinder in Südafrika mit frischen Lebensmitteln.  Dies wurde erreicht indem FreshBox in eine geeignete Verpackungshalle umsiedelte, neue Kisten ankaufte und eine Vollzeitkraft einstellte.  (€ 10.000,-) Weitere Infos >>>

2018 / Mexiko
Ein Hilfsfont für die letzten Maya-Lakandonen wurde eingerichtet um u.a. der 12jährigen, krebskranken Pao und ihrer Familie während der oft wochenlangen Behandlungen in den fernen Städten fernab des Regenwaldes finanziell unter die Arme zu greifen. (€ 2.000,-) Weitere Infos >>>

 

2018 / Österreich
Der Verein „Schritt für Schritt“ bietet schwerstbehinderten Kindern Therapien. Mit einem weiteren Spendenbetrag soll nach 2017 nun auch in diesem Jahr 17  Kindern eine Therapie von mindestens einem Monat ermöglicht werden. (€ 4.000,-)  Weitere Infos >>>

 

2019 / Brasilien
Aufforstung Mata Atlântica-Tropenwald. Der Mata Atlântica-Tropenwald gilt als eines der artenreichsten Ökosysteme unserer Erde. heute leben fast zwei Drittel der Bevölkerung im Verbreitungsgebiet dieses Regenwaldes. Schätzungen besagen, dass dadurch nur noch zwischen sieben und zwölf Prozent intakt sind. Der Verein AMAP setzt sich für den Erhalt dieses Naturjuwels ein. (€ 10.000,-)

 

2019 / Äthiopien 
Das Projekt OMO Child - Hilfe für Mingi-Kinder. Bei manchen Stämmen in Äthiopien werden Kinder aufgrund von "Besonderheiten" als „Mingi“ erklärt und getötet. Vom Mingi-Aberglauben betroffen sind  u.a. Kinder, deren Oberzähne sich vor den unteren Zähnen entwickeln oder aus einer Schwangerschaft bzw. Ehe entstanden sind, die von den Stammesältesten nicht abgesegnet wurde. Auch alle unehelichen Kinder sowie Zwillinge fallen dem Aberglauben dabei zum Opfer. Das OMO Child Projekt versucht diese Kinder zu retten indem sie adoptiert werden. Wir sprechen hier aktuell von 300-400 betroffenen Kindern jährlich. Zum Schutz der Kinder wurde ein Kinderheim aufgebaut, wo aktuell bereits 50 gerettete Kinder betreut werden. Gleichzeitig wird aktiv in den Stämmen Aufklärungsarbeit betrieben, um den Aberglauben auszurotten. (€ 5.000,-)

 

2020 / Swasiland

Hand in Hand Austria  ist eine gemeinnützige Hilfsorganisation mit über 350 Hilfsprojekten in Afrika. Mit dem Bau von sog. Neighborhood Care Points (kurz NCP) hat Hand in Hand die Möglichkeit geschaffen, dass Dorfgemeinschaften ihre eigenen Waisenkinder und Kinder aus besonders armen Familien selber versorgen können. Bis zum Jahr 2019 konnten so 102 Hand in Hand NCP entstehen. In diesen Dorfzentren können täglich bis zu 6000 Kinder versorgt werden. Mit dem Bau von Häusern für besonders betroffene Waisenfamilien, gibt Hand in Hand diesen Kindern wieder ein neues zu Hause und damit ein schützendes Dach über dem Kopf. Bis zum Jahr 2019 konnten dadurch 85 Häuser entstehen. (€ 5.200,-)

 

2020  / Bolivien

Die Gefängniskinder von Santa Cruz Palmsola. Im Gefängnis von Santa Cruz müssen viele Kinder mit ihren verurteilten Eltern unter widrigsten Bedingungen leben, häufig werden sie sexuell missbraucht. Das Projekt „Centro de Rehabilitación Santa Cruz Palmsola“ arbeitet mit diesen Kindern, Ansprechpartner sind Frau Helga Richter und Lizentiatin Katherine Camacho, als Koordinatorinnen des Projekts. Sie stellen die Betreuung der Kinder, Spieltherapie und Vorschulunterricht bereit. Sie kämpfen auch gegen den Missbrauch der Kinder an. Im Moment können 70 Kinder von 410 Frauen direkt betreut werden. Für alle anderen kann nur inoffiziell gesorgt werden, da offiziell keine Kinder über 6 Jahre im Gefängnis leben dürfen. Die Realität sieht leider anders aus. Da das freie Spielen für die gesunde Entwicklung von Kindern wichtig ist, ist es geplant einen Spielplatz zu bauen den wir mit dem GAIA-Fotokalender voll finanzieren können. (€ 3.000,-)

 

2020 / Brasilien

Axel Brümmer aus Saalfeld in Deutschland reist seit über 20 Jahren nach Brasilien. Er ist Gründer des Vereins GlobalSocial-Network. Seine Frau stammt aus einer Favela in Salvador de Bahia. Durch viele gemeinsame Aufenthalte in dieser Favela, erfuhr Axel viel über das dortige schwere Leben, welches durch Gewalt, Kriminalität, Dreck, Lärm, Enge und Drogen geprägt ist. Es entstand eine Zusammenarbeit mit dem ebenfalls aus Salvador de Bahia stammenden Leonys Borges um Kindern in diesen Armenvierteln eine Perspektive zu geben. 2013 wurde daher eine Begegnungsstätte für Sport- und Kultur einer Favela in Salvador de Bahia ins Leben gerufen. Heute nutzen bereits rund 120 Kinder und Jugendliche die verschiedenen Angebote von Sport über Weiterbildungskurse bis zu gemeinsamen Unternehmungen wie das Aufforsten des Regenwaldes. 2017 wurde erstmals in Zusammenarbeit mit AMAP e.V. ein Ausflug zu einer der Plantagen, an dem 50 Schüler teilnehmen konnten, organisiert. Sie pflanzten dort unter professioneller und nachhaltiger Anleitung zwischen 350 bis 400 Tropenbäume und nahmen an Umweltschulungen teil. Für die meisten Kinder war dies der erste Ausflug aus ihrer Favela, die erste Möglichkeit zur Flucht aus den dortigen sozialen Problemen. Da dieses Projekt bei den Kindern so gut ankam und nachhaltig wirkte, wird dieses Projekt auch in Zukunft fortgeführt. Bis zu zweimal jährlich sollen Kinder und Jugendliche zwischen 350 bis 400 Tropenbäume pflanzen. Mit einem Teil aus den Verkaufserlösen des Fotokalenders GAIA von Martin Engelmann soll den Kindern dies ermöglicht werden, um auch ein Bewusstsein für die Natur zu entwickeln. (€ 7.000,-)

 

2020 / Brasilien
Soforthilfe aufgrund der Corona-Situation für den Verein Social Global Network der die in Not geratenen Menschen der brasilianischen Favela in Salvador de Bahia unterstützt. (€ 1.000,-)

 

Bisherige Summe der weltweiten 

Sozialmaßnahmen: € 245.350,-

Newsletter Anmeldung

addClass to upper element


downbutton - dieses Scipt bitte nicht ändern!

#start

#start

smooth scroll init

facebook pixel Code